Logo
10.10.2016

Erschließung neuer Geschäftsfelder und erfolgreiche Vertragsabschlüsse für 36 Millionen Euro

Russische Teilnehmer von 2015 ziehen positives Fazit

Am 6. und 7. Oktober 2016 stand für vier russische Gruppen und vier weitere russische Teilnehmer, die 2015 in internationalen Gruppen am Managerprogramm „Fit for Partnership with Germany“ teilgenommen hatten, ein Follow-up Seminar in Moskau auf dem Programm. Ebenfalls anwesend waren die Tutoren der deutschlandweit verteilten Fortbildungszentren, darunter der GICON®-InTraBiD. Gegenstand dieses Auswertungsseminars in den Räumen der MIRBIS (Moscow International Higher Business School) war die Einschätzung der Ergebnisse aus den Trainings und der Geschäftsanbahnungen im Jahr zuvor. Dazu hatten die Teilnehmer bereits im Vorfeld umfangreiche Fragebögen ausgefüllt.

Die Analyse der mehr als 70 Fragebögen hat wichtige Veränderungen in den Unternehmen der Teilnehmer aufgezeigt. So kam es nach dem Deutschlandaufenthalt zum Beispiel zu deutlichen Verbesserungen im Personalmanagement, bei der Einführung neuer Technologien und Ausrüstungen, bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie der Verbesserung der Produktionsqualität. Die Gesamtsumme der Verträge der russischen Unternehmen mit Deutschland, die während und nach dem Trainingsaufenthalt in Deutschland abgeschlossen wurden, beträgt insgesamt 36 Mio. Euro. Davon entfallen auf den Export von Deutschland nach Russland  ca. 35 Mio. Euro und auf den Import von Russland nach Deutschland ca. 1 Mio. Euro.

„Das ist ein hervorragendes Ergebnis für alle Beteiligten, auf das wir stolz sein können. Die vielversprechenden Vertragsabschlüsse stehen für die erfolgreiche Arbeit der GICON®-InTraBiD und die Nachhaltigkeit der von den Teilnehmern geknüpften Geschäftskontakte“, so GICON®-InTraBiD Geschäftsführerin Dr. Annett Schröter.

Für das Follow-up Seminar hatten 62 von 92 Teilnehmern aus 32 Regionen Russlands ihre Teilnahme zugesagt. Am ersten Tag wurde das Seminar unter dem Thema „Organisationen zur Unterstützung der außenwirtschaftlichen Tätigkeit für russische Unternehmen; Möglichkeiten für die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch“ im Plenum durchgeführt. Am zweiten Tag arbeiteten die Teilnehmer mit ihren Tutoren der Fortbildungszentren und präsentierten am Nachmittag die Ergebnisse ihres Trainingsaufenthaltes in Deutschland.

Teilnehmer des Follow-up Seminars, die ihr Training bei der GICON®-INTRABID absolviert haben; Foto: Moscow International Higher Business School