Logo
15.07.2016

Russische Manager: „Wir sind beeindruckt von der Sauberkeit in den Unternehmen und auf den Baustellen“

Teilnehmer ziehen positive Bilanz nach Aufenthalt bei der GICON®-InTraBiD GmbH

Vier Wochen lang waren 20 russische Teilnehmer im Rahmen des Programms „Fit for Partnership with Germany“, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und koordiniert von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ GmbH), zu einer Fortbildung bei der GICON®-InTraBiD GmbH. Es entstanden u.a. Kooperationsprojekte im Bereich der Energieeffizienz beim Bauen und Sanieren von Gebäuden. Sergei Sosnovskikh vom Project Engineering Center Ural TEP wird künftig mit der Siemens AG an verschiedenen Projekten in seiner Heimat zusammenarbeiten und die Messsysteme der Blower Door GmbH überzeugten ebenfalls, so dass sie nun für Messungen der Luftdichtheit von Gebäuden in Sibirien eingesetzt werden. Auch eine Zusammenarbeit zwischen jungen Architekten und sächsischen Ingenieurbüros ist geplant.

Die freundliche Aufnahme in den deutschen Unternehmen sowie die Sauberkeit in den Produktionsstätten und auf den Baustellen beeindruckten die Teilnehmer in hohem Maße. Aber auch die Bereitschaft der Unternehmer, ihre Erfahrungen mit ihnen zu teilen und auszutauschen hoben sie hervor.

Mit neuem Fachwissen und vielen Eindrücken reiste die Gruppe am 9. Juli 2016 wieder in die Russische Föderation zurück, nicht ohne sich zuvor für die sehr gute Organisation und Betreuung bei der GICON®-InTraBiD GmbH bedankt zu haben.

--

Im Rahmen des BMWi-Programms „Fit for Partnership with Germany“ haben seit 2014 rund 150 Manager und Führungskräfte aus Belarus, Indien, Kirgistan, Mexiko, Turkmenistan, der Mongolei, der Russischen Föderation und der Ukraine an der Fortbildung  bei der GICON®-InTraBiD GmbH teilgenommen. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ist die Generalmanagerin und koordiniert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie das Programm, das deutschlandweit durch 13 Fortbildungszentren - darunter auch von der GICON®-InTraBiD GmbH - umgesetzt wird.

Die Teilnehmer bei der Besichtigung einer Baustelle im sächsischen Freital

Abschlussfoto vor dem Sitz der GICON-Firmengruppe in Dresden