09.03.2020

Top IT-Dienstleistungen aus Osteuropa

Ukrainische Manager aus Hightech-Branchen wollen mit deutschen Partnern kooperieren

Konkurrenz für das Silicon Valley: Der europaweit größte Exporteur von Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie (IT) ist die Ukraine. Das osteuropäische Land rangiert zudem in den Top 25 der attraktivsten Standorte für Softwareentwicklung weltweit. Mehr als 170.0000 Menschen sind in dieser Wachstumsbranche beschäftigt. Rund ein Dutzend von ihnen, junge Manager sowie weitere Fach- und Führungskräfte, werden im April 2020 am GICON-Stammsitz in Dresden an umfangreichen Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen. Sie sind Teil einer Gruppe von Nachwuchsmanagern, die im Rahmen des Managerfortbildungsprogrammes „Fit for Partnership with Germany“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Geschäftsbeziehungen mit deutschen Firmen aufbauen wollen. Organisiert und durchgeführt werden die vierwöchigen Trainings und Unternehmensbesuche von der GICON-InTraBiD GmbH.

Die Unternehmen aus dem ganzen Gebiet der Ukraine kommen dabei nicht nur als Outsourcing-Partner für deutsche IT-Firmen, um kostengünstige Programmierleistungen anzubieten, sondern ihre Lösungen verkörpern hohe Qualitäts- und Leistungsstandards. Dazu gehören Projekte für autonomes Fahren und Robotik, Virtual Reality-Anwendungen sowie auf Künstlicher Intelligenz basierende Analyse- und Steuersysteme. Mit Intelsoft, einem 12-Mann-Unternehmen aus Kyiv, kommt das von der ukrainischen Zeitschrift „MC.today“  frisch gekürte „Beste ukrainische IT-Start-up 2019“ nach Dresden. Marketingmanager Mitya Kovalsky will nach der Weltbank und der französischen Großbank BNP Baribas jetzt auch deutsche Unternehmen von seinem System der automatisierten Datenanalyse überzeugen.

Ergänzt wird die Gruppe durch Repräsentanten der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Chemischen Industrie und der Maschinenbaubranche, die mit ganz konkreten Vorstellungen nach Deutschland kommen: Gesucht werden einerseits Lieferanten von 3D-Drucktechnik, andererseits möchten die ukrainischen Manager potentielle Kunden für Graphitoxide sowie für speziell patentierte Katalysatornachrüstsätze für jegliche Typen und Größen von Verbrennungsmotoren treffen.

Aleksandr Mazniy (vorn) hat vor fünf Jahren am Managerfortbildungsprogramm in Dresden teilgenommen

Er teilt seine Erfahrungen mit den Teilnehmern 2020

Die Fach- und Führungskräfte werden von GICON-InTraBiD in Kyiv auf das Programm vorbereitet

Blick auf Kyiv