Logo
06.03.2019

Vietnamesische Manager bereiten sich auf Dresden-Aufenthalt vor

Erste Gruppe im neuen Projektzeitraum 2019/2020 trifft im April ein

Die Interessen sind breit gefächert: einerseits geht es um die Gewinnung neuer Kunden für LED-Produkte und Outdoor-Mode, anderseits wollen die 20 vietnamesischen Manager bei ihrem bevorstehenden Deutschlandaufenthalt deutsche Lieferanten für Joghurt und Logistik-Know-how gewinnen. Die Manager absolvieren ab dem 22. April 2019 das vierwöchige BMWI-Managerfortbildungsprogramm „Fit for Partnership with Germany“ bei der GICON®-InTraBiD GmbH in Dresden. Die GICON®-InTraBiD ist eines von bundesweit 18 Fortbildungszentren, die das Programm umsetzen. Sie füllt das Programm seit fünf Jahren im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit Leben und wurde gerade erst für den nächsten Projektzeitraum 2019/2020 bestätigt.

Die vietnamesischen Führungskräfte haben sich,  vor Ort unterstützt durch Fachleute der GICON®-InTraBiD, mit je einem Einführungsworkshop in Ho-Chi-Minh-City und Hanoi auf das Programm vorbereitet. In Deutschland erwartet sie ein eng getakteter aber nachhaltiger Ablauf, bestehend aus Trainings, Gruppenbesuchen in Unternehmen verschiedener Branchen und individuellen Geschäftstreffen. Neben Kenntnissen und Erfahrungen in internationalen Geschäften wollen die Teilnehmer auch Innovationen im Personalmanagement, bei der Qualitätssicherung und im technischen Bereich in den von ihnen vertretenen Branchen kennenlernen.

Darauf ausgerichtet sind unter anderem Firmenbesuche bei IMM electronics in Mittweida, im Technologiezentrum Dresden sowie ein Treffen bei der zweitgrößten vietnamesischen Community in Deutschland, die sich in Leipzig entwickelt hat.

Experten der GICON-InTraBiD bereiten die Manager auf ihren Aufenthalt in Deutschland vor

Angeregte Diskussion bei der Vorbereitung in Hoch-Chi-Minh-City

Manager aus dem Norden Vietnams erörtern ihre Ziele